News

Neues aus der Immobilenbranche Wiesbadens

Aug
2014

Stadt-Landgefälle der Immobiliennachfrage

Die Schere klafft weit auseinander. Währende in Ballungsgebieten die Immobilienpreise weiter ansteigen, fallen diese gleichzeitig in den ländlichen Gebieten. Spitzenreiter bei den Wohungs- und Grundstückspreisen bleiben weiterhin München, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf und Wiesbaden. Einen besonders starken Rückgang der Preise verzeichnen die ländlichen Gebiete in Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg - Vorpommern. Dies liegt vor allem daran, dass jüngere Menschen in größere Städte mit Arbeitzplatzangeboten abwandern. Langfristig ist davon auszugehen, dass nur in den großen Metropolen noch mit Wachstum zu rechnen ist. 

[Zurück zum Blog]